infraKon - die InfrastrukTour




 

 

 

 

 



Hygienekonzept

HygieneKonzept für die infraKon-Veranstaltungen am 8. & 9. Juli 2020

Das Gebot der Stunde erforderte im März 2020 Solidarität in unserer gesellschaftlichen Risikogemeinschaft. Die Aufgabenstellung lautete: das Gesundheitssystem vor dem Kollaps zu bewahren. Dieses Ziel haben wir alle durch hohe Disziplin im Shutdown erreicht. Dieses Ziel wurde sogar übererfüllt. Wir setzen nun, im 2. Halbjahr 2020, auf die Eigenverantwortung mündiger Bürger, die über Umsicht & Vernunft verfügen, um bestmöglich zur Begrenzung der Epidemie beizutragen. SMART Distancing hat sich dabei als effektive Maßnahme bewährt.

Die Sorge, die manchen umtreibt: Wird es im 2. Halbjahr eine "2. Welle" geben ? Da die Epidemie vermutlich nicht vorbei ist, wird es sicherlich neue Infektionen mit dem Codiv-19 Virus geben. Allerdings lernen wir und die die Mediziner täglich dazu und unser Gesundheitssystem hat aufgerüstet, so dass uns in Deutschland und Österreich keine "Welle" oder ähnliches mit unkontrolliertbarer Wucht  überwollen wird.  

Allgemeines

  • Ausweispflicht & persönliche Daten – Um im Verdachtsfall die Nachverfolgung der Infektionskette sicherstellen zu können, sind wir als Veranstalter verpflichtet, eine Teilnehmerliste zu führen. Aus diesem Grund müssen wir Sie bitten, Ihre Anschrift und auch Ihre Telefonnummer zu hinterlegen, unter der Sie erreichbar wären. Die Teilnehmerlisten führen wir nach Art. 5 DSGVO unter Einhaltung datenschutzrechtlicher Grundsätze und löschen diese nach Außerkrafttreten der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung wieder.

  • Mund-Nase-Bedeckung – Beim Betreten des jeweiligen Hotels/Gebäudes ist es DERZEIT (im Juni) NOCH vorgeschrieben, eine Mund-Nase-Bedeckung (im saloppen Jargon gerne auch »MuNaske« genannt) zu tragen. Im Veranstaltungsraum und im Restaurant herrscht sowohl im Bundesland BW als auch in NRW KEINE Maskierungspflicht.

  • Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln – Inzwischen sind wir alle schon sehr geübt im Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln, oder? Diese sollten Sie natürlich beim Besuch einer Konferenz beachten. Wahren Sie bitte mit Rücksicht auf die anderen Teilnehmer die Nies- und Husten-Etikette, halten Sie bitte ausreichend Abstand (SMART DISTANCING) zu den anderen Menschen um Sie herum (mindestens 1,50 Meter) und natürlich: Händewaschen nicht vergessen!

  • Strikt untersagt sind: Umarmungen, Abküssen, Singen, Raufereien und sonstiges in CoronaZeiten unangemessenes Verhalten.

Nehmen Sie Platz

  • Der jeweilige VeranstaltungsSalon ist (mit ca. 3 qm/Person) ausreichend großzügig dimensioniert. Zusätzlich ist für Frischluft durch große Terrassentüren gesorgt. Insgesamt stehen 40 Sitzplätze zur Verfügung. Diese sind auf 4er Tische und wahlweise Einzelplätze verteilt. Es herrscht freie Platzwahl. Auf den Tischen stehen ein Desinfektionsmittel sowie zusätzlich Lavendel (ein altbewährtes antibakterielles und ANTIVIRALES Mittel) bereit.

  • Die Abstandsregeln (1,50 Meter) zwischen den Tischen werden bei der Bestuhlung des Raums bereits bedacht. Wir bitten Sie, diese auch in den Pausen zu berücksichtigen.

  • Einlass/Registration: Wir haben die infraKon-Veranstaltungen auf maximal 40 Personen begrenzt. Drängeln Sie nicht, halten Sie bitte Abstand. Wir starten mit der Registration ca. 40 Minuten vor Beginn. Alle Teilnehmer bekommen einen Stick mit den Präsentationen.

Sanitäre Einrichtungen

  • Bitte nur einzeln eintreten – wenn die Räume teilweise vielleicht eng sind.
  • Hände waschen – An den Waschbecken finden Sie Seife zur gründlichen Reinigung Ihrer Hände und Desinfektionsmittel.

Gastronomie

  • Dafür steht uns die jeweilige SommerTerrasse der Hotels exclusiv
    zur Verfügung, wo der Restaurant-Betrieb nach CoronaRegeln vom Hotel garantiert wird.

 

© infraKon - die InfrastrukTour